Brandeinsatz26.11.2015 - 18:21 Uhr

Zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand, wurde die Feuerwehr Matrei in den Ortsteil Ganz gerufen.
Nach Erkundung des Einsatzleiters wurde eine starke Rauchentwicklung im Eingangsbereich des Wohnhauses festgestellt.
Durch die erfolgreichen Löschversuche des Hausbesitzers konnte ein Ausbreiten des Brandes eingedämmt werden.
Die gerufenen Einsatzkräfte entfernten die bereits angeglimmte Holzverkleidung des Stubenofens.

Nach circa 3 Stunden, konnte Entwarnung gegeben werden. Im Einsatz stand das Rote Kreuz Matrei, eine Sektorstreife des PI Matrei, ein Fahrzeug der Gemeinde Matrei sowie 4 Fahrzeuge der Feuerwehr.