EINSATZWohnungsbrand Hintereggvom 31.12.2015 - 23:00 Uhr

Die Feuerwehr Matrei wurde in der Silvesternacht um 23:00 Uhr zu einem Wohnungsbrand im Bereich Zedlach Hinteregg gerufen.
Durch die exponierte Lage der Hofstelle und die wissentliche Wasserknappheit, wurde bereits während der Anfahrt die Feuerwehr Huben nachalarmiert.
Nach langer Anfahrtszeit konnte rasch festgestellt werden, dass es sich nur um einen Glimmbrand, der durch einen überhitzten Kachelofen entstanden ist, handelt.

Dieser Brand wurde rasch gelöscht und die Einsatzkräfte konnten die Silvesterbereitschaft im Feuerwehrhaus wieder antreten.