Verkehrsunfall Felbertauerntunnel26.12.2016 - 14:01Uhr

Am 26.12.2016 um 14:01 Uhr wurde die Feuerwehr Matrei zu einem Verkehrsunfall im Felbertauerntunnel gerufen.

Die Feuerwehr Matrei rückte daraufhin mit KDO, RLFT, RLF, TLF und LAST zum Einsatzort aus.

Weiters wurde lt. Alarmplan der Felbertauernstrasse AG, die Feuerwehr Huben, Lienz, Mittersill sowie der Sicherheitstrupp der Felbertauernstrasse mit RLFT alarmiert, ebenfalls wurde der Notarzthubschrauber Martin 4 gerufen.

2 PKW kollidierten in Fahrtrichtung Matrei bei Tunnelmeter 1.315 (Tiroler Seite), ein weiterer PKW streifte die Ulmenflächen der Tunnelwand. Der PKW, der die Ulmenflächen streifte, fuhr aus dem Tunnel aus und wurde dort vom Roten Kreuz Mittersill versorgt.

Die beiden kollidierten PKW, besetzt mit einer Familie (4 Personen) und einem Vater + seinem Jungen, blieben fahruntüchtig im Tunnel liegen. Die Personen konnten sich selbst aus den Fahrzeugen befreien. 1 Person wurde unbestimmten Grades verletzt und musste ins BKH Lienz gebracht werden. Die beiden Portalfeuerwehren + Feuerwehr Huben wurden mit der Bergung der Fahrzeuge und der notwendigen Tunnelabsicherung betraut.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Matrei, die Feuerwehr Mittersill, Feuerwehr Huben (gesamt FW 95 Mann), der Sicherheitstrupp FAG (3 Mann), PI Matrei und Mittersill (gesamt 8 Mann), Rotes Kreuz Matrei und Mittersill (gesamt 8 Mann), NAH Matrei – Martin 4 (3 Mann).